Fassung und Überarbeitet am (Datum):  4 15.09.2011.         Editionsdatum:  15.09.2011.        

 

 

Sicherheitsdatenblatt

Gemäss Verordnung (EG) 1907/2006 und (EU) 453/2010

 

1703  Natriumnitrit 

 

1.      Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1.1  Produktidentifikator

Bezeichnung:

Natriumnitrit

 

 

CAS: [7632-00-0]

 

REACH Registrierungsnummer: 01-2119471836-27-XXXX

 

1.2  Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs:

 

 

Für Laborverwendung, Analyse, Untersuchung und für die Industrie der chemischen Feinprodukte.

 

1.3  Identifizierung der Gesellschaft oder Firma:

PANREAC QUIMICA S.L.U.

C/Garraf 2

Polígono Pla de la Bruguera

E-08211 Castellar del Vallès

(Barcelona)  Spanien

Tel. (+34) 937 489 400

e-mail: product.safety@panreac.com

 

1.4  Notrufnummer:

Notrufnummer: 112 (EU)

Tel.: (+34) 937 489 499

 

2.    Identifizierung der Gefahren

2.1  Einstufung des Stoffs oder Gemischs.

 

 

 

Einstufung Verordnung (EG) Nr. 1272/2008.

 

Oxid. Festst. 3

Akut Tox. 2

Aqu. Akut 1

 

 

Einstufung (67/548/CEE - 1999/45/CE).

 

N   Umweltgefährlich

T   Giftig

O   Brandfördernd

 

R50

R25

R8

 

2.2  Kennzeichnungselemente:

 

Gefahrenpiktogramme

 

 

Signalwort

 Gefahr

              

 

  Gefahrenhinweise

H272  Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.

H330  Lebensgefahr bei Einatmen.

H400  Sehr giftig für Wasserorganismen.

 

 

  Sicherheitshinweise

P210  Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zünd quellenarten fernhalten. Nicht rauchen.

P220  Von Kleidung/brennbaren Materialien fernhalten/entfernt aufbewahren.

P221  Mischen mit brennbaren Stoffen unbedingt verhindern.

P260  Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen.

P271  Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden.

P501  Inhalt/Behälter nach Richtlinie 94/62/EG oder 2008/98/EG zuführen.

 

 

 

 

Den vollen Wortlaut der hier genannten R-Sätze finden Sie in Abschnitt 16.

2.3  Sonstige Gefahren:

 

Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

 

 

3.       Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen

 

 

Bezeichnung: Natriumnitrit

Formel: NaNO2        M.=  69,00    CAS [7632-00-0]

EG-Nummer (EINECS): 231-555-9

EG-Index-Nr. 007-010-00-4

REACH Registrierungsnummer: 01-2119471836-27-XXXX

 

 

4.       Erste-Hilfe-Maßnahmen

 

4.1  Allgemeine Anweisungen:

Im Falle von Bewusstlosigkeit darf auf keinen Fall etwas zu trinken verabreicht oder Erbrechen hervorgerufen werden.

 

4.2  Inhalation:

Die Person muss an die frische Luft gebracht werden. Bei Erstickungsgefahr muss sofort mit künstlicher Beatmung begonnen werden.

 

4.3  Hautkontakt:

Mit viel Wasser abspülen. Die verschmutzte Kleidung muss ausgezogen werden.

 

4.4  Augen:

Die Augen bei geöffneten Lidspalt gut mit Wasser auswaschen. Sofort ärztliche Hilfe anfordern.

 

4.5  Verschlucken:

Viel Wasser trinken. Erbrechen hervorrufen. Med. Aktivkohle-Lösung  verabreichen. Sofort Arzt hinzuziehen. Magenspülung.

 

5.      Maßnahmen zur Brandbekämpfung

 

5.1  Geeignete Löschmittel:

Nicht geeignet für die Umwelt. Wasser.

 

5.2  Ungeeignete Löschmittel:

Sind nicht bekannt.

 

5.3  Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren:

Nicht brennbar.  Begünstigt die Bildung von Bränden. Man muss sich von entzündlichen Substanzen fernhalten.  Im Brandfall Entstehung giftiger Gase und Dämpfe möglich.  Dämpfe mit Wasser niederschlagen. 

 

5.4  Hinweise für die Brandbekämpfung:

Schutzausrüstung verwenden.

 

6.       Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung

 

6.1  Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren:

Den Staub nicht einatmen.

 

6.2  Umweltschutzmaßnahmen:

Nicht in die Kanalisation/Oberflächenwasser/Grundwasser gelangen lassen.

 

6.3  Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung:

Im trockenen Zustand zusammenräumen und in die Container für Restabfälle geben, damit die Substanzen gemäss der gültigen Normen später entsorgt werden können. Mit viel Wasser nachreinigen.

 

7.       Handhabung und Lagerung

 

7.1 Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung:

Keine zusätzlichen Angaben.

 

7.2 Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten:

In gut geschlossenen Behältern lagern. Trockene Atmosphäre. Von entzündlichen Substanzen sowie Zünd-und Wärmequellen fernhalten.

Empfohlene Lagertemperatur: Raumtemperatur.

 

8.       Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen

 

8.1  Begrenzung und Überwachung der Exposition:

Keine zusätzlichen Angaben.

 

8.2 Zu überwachende Parameter:

  Daten stehen nicht zur Verfügung. 

 

8.3 Atemschutz:

Bei Staubbildung muss eine geeignete Atmungsausrüstung verwendet werden.

 

8.4 Handschutz:

Es müssen geeignete Handschuhe benutzt werden

 

8.5 Augen-/Gesichtsschutz:

Geeignete Brille benutzen.

 

8.6 Spezielle Hygiene-Maßnahmen:

Geeignete Arbeitskleidung verwenden. Die verschmutzte Kleidung sofort ausziehen. Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen.

 

8.7 Begrenzung und Überwachung der Umweltexposition:

Der Erfüllung Verpflichtungen mit den gemeinschaftlichen Umweltschutzbestimmungen.

 

9.      Physikalische und chemische Eigenschaften

 

Aussehen: fest

Farbe: von weiss um zu leicht gelb

Korngrößenverteilung: N/A

Geruch: Geruchlos.

pH-Wert: ~9 (50 g/l)

Schmelzpunkt/Gefrierpunkt: 271 °C

Siedebeginn und Siedebereich:

N/A

Flammpunkt:

N/A

Entzündbarkeit (fest, gasförmig):

N/A

Obere/untere Entzündbarkeits- oder Explosionsgrenzen:

N/A

Dampfdruck: N/A

Dampfdichte: N/A

Relative Dichte:

 

Insertar Aquí Grupo de repeticion

 

  2,168 g/ml

Löslichkeit: 820 g/l in Wasser ( 20 °C  )

Verteilungskoeffizient: n-Octanol/Wasser:

N/A

Zündungstemperatur:

N/A

Zersetzungstemperatur: über320 °C

Kinematische Viskosität:  N/A

Dynamischen Viskosität:

 N/A

10.  Stabilität und Reaktivität

 

10.1  Zu vermeidende Bedingungen: 

Das Produkt ist unter normalen Umgebungsbedingungen (Raumtemperatur) chemisch stabil.  

 

10.2   Unverträgliche Materialien:

Leichtent-zündlich Stoffe. (Explosionrisiko). Aluminium. Hydrazin und Derivate. Cyanide. Ammoniakale Verbindungen. Üngesättigt Kohlenwasserstoffe. Äthylenoxyde

 

10.3  Gefährliche Zersetzungsprodukte:

 Sind nicht bekannt.

 

10.4  Chemische Stabilität:

hygroskopisch. 

 

11.  Toxikologische Information

 

11.1          Akute Giftigkeit:

LD L0 oral man  :    4-6 g/m3   

LD L0 oral hmn  :  71 mg/kg      

LD50 oral Ratte  :  85 mg/kg      

LC50 inhalativ Ratte  :   5500 mg/m3  

 

11.2          Gefährliche Auswirkungen auf die Gesundheit:

Durch Kontakt mit den Augen: Reizungen Durch Absorbtion: Brechreiz Betäubung Blausucht Durch Absorption grosser Mengen: Erbrechen Bewusstlosigkeit Metahämiglobinämie mit Kopfschmerzen Niedriger Blutdruck Atembeschwerden Kollaps

 

12.  Ökologische Information

 

12.1  Toxizität

- Test EC50 (mg/l): 

Bakterien (Ps.putida) EC0 123 mg/l

Klassifizierung : Hochgradig giftig.

Algen (M.aeruqinosa) EC0 350 mg/l

Klassifizierung : Hochgradig giftig.

Protozoen (E. sulcatum) EC0 2,8 mg/l

Klassifizierung : Ausserordentlich giftig.

- Mittlerer Empfänger: 

Risiko für die aquatische Umwelt 

mittel 

Risiko für die landschaftliche Umwelt 

mittel 

- Anmerkunngen: 

Akute Ökotoxizität in der Verschüttungszone. 

 

12.2  Persistenz und Abbaubarkeit :

- Test:

- Klassifizierung nach biotischer Abbaufähigkeit:

BSB5/CSO

Biologisch abbaufähig

- Abiotische Degradation gemäss Ph-Wert:

- Anmerkungen:

 

12.3  Bioakkumulationspotential:

- Test:

- Biologische Speicherung:

Risiko

- Anmerkungen:

 

12.4  Mobilität im Boden :

Es stehen keine Daten zur Verfügung.

 

12.5 Bewertung PBT und MPMB :

Es stehen keine Daten zur Verfügung.

 

12.6  Andere schädliche Wirkungen:

Darf nicht in den Boden und in Wasserläufe gelangen.

 

 

13. Hinweise zur Entsorgung

 

13.1  Verfahren der Abfallbehandlung:

In der Europ. Union sind keine homogenen Richtlinien für die Entsorgung von chemischen Restabfällen mit besonderen  Eigenschaften festgelegt worden. Die Behandlung und Entsorgung unterliegen den internen Richtlinien in jedem Land. Daher muss man sich in jedem einzelnen Fall mit den zuständigen Behörden oder mit den gesetzlich autorisierten Entsorgungsfirmen in Verbindung setzen.

2001/573/EG: Entscheidung des Rates vom 23. Juli 2001 zur Änderung der Entscheidung 2000/532/EG über ein Abfallverzeichnis.Richtlinie 91/156/EWG des Rates vom 18. März 1991 zur Änderung der Richtlinie 75/442/EWG über Abfälle.

.

 

13.2  Verseuchte Verpackungen:

Die mit gefährlichen Substanzen oder Präparaten verunreinigten Verpackungen müssen genauso behandelt werden, wie die darin enthaltenen Produkte.

Richtlinie 94/62/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 1994 über Verpackungen und Verpackungsabfälle.

.

 

14.  Angaben zum Transport

 

Landtransport (ADR):

Technische Bezeichnung: SODIUM NITRITE

UN   1500       Klasse: 5.1  6.1  PELIG.M.AMB      Verpackungsgruppe: III (E)

Seeschiffen (IMDG):

Technische Bezeichnung: SODIUM NITRITE

UN   1500       Klasse: 5.1  6.1  PELIG.M.AMB      Verpackungsgruppe: III

Lufttransport (ICAO-IATA):

Technische Bezeichnung: Sodium nitrite

UN   1500       Klasse: 5.1  6.1  PELIG.M.AMB       Verpackungsgruppe: III

Verpackungsanweisungen:    CAO 563     PAX 559

15.  Rechtsvorschriften

 

Die Aufzeichnung der Daten der Sicherheit erfüllt den Anforderungen der Regulierung (CE) nº 1907/2006.

 

 

16.  Sonstige Angaben

 

  Weitere Sicherheitshinweise

P273  Freisetzung in die Umwelt vermeiden.

P280  Schutzhandschuhe, Schutzkleidung, Augenschutz, Gesichtsschutz tragen.

P284  Atemschutz tragen.

P304+P340  BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert.

P310  Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

P320  Besondere Behandlung dringend erforderlich (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett).

P370+P378  Bei Brand: zum Löschen verwenden.

P391  Verschüttete Mengen aufnehmen.

P403+P233  Behälter dicht verschlossen an einem gut belüfteten Ort aufbewahren.

P405  Unter Verschluss aufbewahren.

 

 

Kennzeichnung (65/548/CEE oder 1999/45/CE)

 

R-Sätze:

R50   Sehr giftig für Wasserorganismen.

R25   Giftig beim Verschlucken.

R8   Feuergefahr bei Berührung mit brennbaren Stoffen.

 

S-Sätze:

S61    Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

S45    Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).

 

 

Fassung und Überarbeitet am (Datum): 4 15.09.2011

Editionsdatum: 15.09.2011

Gegenüber der letzten Aktualisierung wurden Änderungen in folgenden Abschnitten vorgenommen: 15

Die auf dieser Karte mit Sicherheitsdaten enthaltene Information basiert auf unseren gegenwärtigen Kenntnissen. Dabei ist es unser einziges Ziel, über die Sicherheitsaspekte zu informieren. Die darin angegebenen Eigenschaften und Charakteristiken können nicht garantiert werden.