Fassung und Überarbeitet am (Datum):  6  18.12.2018.         Editionsdatum:  18.12.2018.        

 

 

Sicherheitsdatenblatt

Gemäss Verordnung (EU) 830/2015

 

1710  tetra-Natriumpyrophosphat 10-Hydrat 

 

1.      Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

 

1.1  Produktidentifikator

Bezeichnung:

tetra-Natriumpyrophosphat 10-Hydrat

 

Synonym:

tetra-Natriumdiphosphat - Decahydrat, Natriumpyrophosphat, tetra-Natriumdiphosphate, TSPP

 

REACH Registrierungsnummer: 01-2119489794-17-XXXX

 

1.2  Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs:

 

 

Für Laborverwendung, Analyse, Untersuchung und für die Industrie der chemischen Feinprodukte.

 

1.3  Identifizierung der Gesellschaft oder Firma:

PANREAC QUIMICA S.L.U.

C/Garraf 2

Polígono Pla de la Bruguera

E-08211 Castellar del Vallès

(Barcelona)  Spanien

Tel. (+34) 937 489 400

e-mail: product.safety@panreac.com

 

1.4  Notrufnummer:

Notrufnummer: 112 (EU)

 

2.    Identifizierung der Gefahren

2.1  Einstufung des Stoffs oder Gemischs.

 

 

 

 

 

 

2.3  Sonstige Gefahren:

 

Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

 

 

3.       Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen

3.1  Stoffe

 

 

Bezeichnung: tetra-Natriumpyrophosphat 10-Hydrat

Formel: Na4P2O7.10H2O        M.=  446,06    CAS [13472-36-1]

EG-Nummer (EINECS): 231-767-1

REACH Registrierungsnummer: 01-2119489794-17-XXXX

 

3.2  Gemische

 

 

4.       Erste-Hilfe-Maßnahmen

 

4.1  Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen

Im Falle von Bewusstlosigkeit darf auf keinen Fall etwas zu trinken verabreicht oder Erbrechen hervorgerufen werden.

 

4.2  Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen

 

Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.

 

4.3  Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung

 Verschlucken:

Viel Wasser trinken. Erbrechen hervorrufen. Sofort ärztliche Hilfe anfordern.

 

Inhalation:

An die frische Luft gehen.

 

Hautkontakt:

Mit viel Wasser abspülen. Die verschmutzte Kleidung muss ausgezogen werden.

 

Augen:

Die Augen bei geöffneten Lidspalt gut mit Wasser auswaschen. Bei Reizung sofort ärztliche Hilfe anfordern.

 

5.      Maßnahmen zur Brandbekämpfung

 

5.1  Geeignete Löschmittel:

Nicht geeignet für die Umwelt.

 

5.2  Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren:

Nicht brennbar. 

 

5.3  Hinweise für die Brandbekämpfung:

Schutzausrüstung verwenden.

 

6.       Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung

 

6.1  Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren:

Keine zusätzlichen Angaben.

 

6.2  Umweltschutzmaßnahmen:

Nicht in Boden/Kanalisation/Oberflächenwasser/Gewässer gelangen lassen.

 

6.3  Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung:

Im trockenen Zustand zusammenräumen und in die Container für Restabfälle geben, damit die Substanzen gemäss der gültigen Normen später entsorgt werden können. Mit viel Wasser nachreinigen.

 

6.4  Verweis auf andere Abschnitte

Nicht anwendbar

 

7.       Handhabung und Lagerung

 

7.1  Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung:

Keine zusätzlichen Angaben.

 

7.2  Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten:

In gut geschlossenen Behältern lagern. Trockene Atmosphäre.

 

7.3  Spezifische Endanwendungen

Keine relevanten Daten mehr verfügbar

 

8.       Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen

 

8.1  Zu überwachende Parameter:

  Daten stehen nicht zur Verfügung. 

 

8.2  Begrenzung und Überwachung der Exposition

 

Keine zusätzlichen Angaben.

 

Atemschutz:

Bei Staubbildung muss eine geeignete Atmungsausrüstung verwendet werden.

 

Handschutz:

Es müssen geeignete Handschuhe benutzt werden

 

Augen-/Gesichtsschutz:

Arbeitsschutzbrille benutzen.

 

Spezielle Hygiene-Maßnahmen:

Die verschmutzte Kleidung sofort ausziehen. Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen.

 

Begrenzung und Überwachung der Umweltexposition:

Der Erfüllung Verpflichtungen mit den gemeinschaftlichen Umweltschutzbestimmungen.

 

9.      Physikalische und chemische Eigenschaften

 

9.1  Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften

Aussehen: fest

Farbe: Weiß

Korngrößenverteilung: N/A

Geruch: Geruchlos.

pH-Wert: ~10 (sol. 5%)

Schmelzpunkt/Gefrierpunkt: 79 °C

Siedebeginn und Siedebereich:

N/A

Flammpunkt:

N/A

Entzündbarkeit (fest, gasförmig):

N/A

Obere/untere Entzündbarkeits- oder Explosionsgrenzen:

N/A

Dampfdruck: N/A

Dampfdichte: N/A

Relative Dichte:   1,82 g/ml

Löslichkeit: 62,3 g/l in Wasser ( 20 °C  )

Verteilungskoeffizient: n-Octanol/Wasser:

N/A

Zündungstemperatur:

N/A

Zersetzungstemperatur: über94 °C

Kinematische Viskosität:  N/A

Dynamischen Viskosität:

 N/A

 

9.2  Sonstige Angaben

Keine relevanten Daten mehr verfügbar

 

10.  Stabilität und Reaktivität

 

10.1  Reaktivität

Sind nicht bekannt.

 

10.2  Chemische Stabilität:

Sind nicht bekannt. 

 

10.3  Möglichkeit gefährlicher Reaktionen

Sind nicht bekannt.

 

10.4  Zu vermeidende Bedingungen: 

Das Produkt ist unter normalen Umgebungsbedingungen (Raumtemperatur) chemisch stabil.  

 

10.5  Unverträgliche Materialien:

Sind nicht bekannt.

 

10.6  Gefährliche Zersetzungsprodukte:

 Sind nicht bekannt.

 

11.  Toxikologische Information

 

11.1  Angaben zu toxikologischen Wirkungen

Akute Giftigkeit:

LD50 oral Ratte  :  4.000 mg/kg    (bezogen auf die wasserfreie Substanz)  

LD50 ipr Ratte  : 59 mg/kg  (bezogen auf die wasserfreie Substanz) 

 

Gefährliche Auswirkungen auf die Gesundheit:

Die verfügbaren Daten sind für eine korrekte toxikologische Einschätzung ungenügend. Aufgrund der physikalisch-chemischen Eigenschaften sind die wahrscheinlich gefährlichen Eigenschaften wie folgt: Bei Hautkontakt: Reizungen Durch Kontakt mit den Augen: Reizungen Beim Einnehmen von großen Mengen: Kann hervorrufen: Brechreiz Erbrechen Darmstörungen Die gewohnten Vorsichtsmaßnahmen für die Manipulierung von chemischen Produkten müssen eingehalten werden.

 

12.  Ökologische Information

 

12.1   Toxizität

- Test EC50 (mg/l): 

- Mittlerer Empfänger: 

Risiko für die aquatische Umwelt 

Risiko für die landschaftliche Umwelt 

- Anmerkunngen: 

Es stehen keine ökotoxischen Daten zur Verfügung. 

 

12.2   Persistenz und Abbaubarkeit :

- Test:

BSB5

- Klassifizierung nach biotischer Abbaufähigkeit:

BSB5/CSO

Biologisch abbaufähig

- Abiotische Degradation gemäss Ph-Wert:

- Anmerkungen:

Daten stehen nicht zur Verfügung.

 

12.3   Bioakkumulationspotential:

- Test:

- Biologische Speicherung:

Risiko

- Anmerkungen:

Es stehen keine Daten zur Verfügung.

 

12.4   Mobilität im Boden :

Es stehen keine Daten zur Verfügung.

 

12.5  Bewertung PBT und MPMB :

Es stehen keine Daten zur Verfügung.

 

12.6   Andere schädliche Wirkungen:

Aufgrund der Gegenwart von Phosphor kann die Überdüngung im Gebiet des Verschüttens gefördert werden.

 

 

13. Hinweise zur Entsorgung

 

13.1